Crowdfunding

€78.276,00gespendet
Ziel: €100.000,00

OB-Wahlen sind Persönlichkeitswahlen. Deshalb organisiere ich meine Kampagne parteiübergreifend und unabhängig, das gilt natürlich besonders für die Finanzierung.

Auch viele kleine Beiträge können einen großen Unterschied machen! Danke, dass Du mich unterstützt. Der Stand des Crowdfundings wird regelmäßig aktualisiert.

Hier findest Du meine Transparenzregeln.

Jetzt online beteiligen

FundraisingBox Logo

Transparenz im Umgang mit Spenden ist uns wichtig

Unabhängigkeit und Transparenz sind mir wichtig. Deshalb habe ich mir für die Annahme und Verwendung von Spenden eine freiwillige Selbstverpflichtung gegeben. Obwohl ich nicht an das Parteiengesetz gebunden bin, halte ich mich dennoch an die gleichen Regeln wie die Parteien - in einigen Punkten sind meine Anforderungen sogar noch höher. Darüber hinaus habe ich die Wirtschaftsprüfer von Ebner Stolz* (Ebner Stolz Mönning Bachem Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte Partnerschaft mbB mit Sitz Kronenstraße 30, 70174 Stuttgart) beauftragt, die Einhaltung meiner Selbstverpflichtung unabhängig zu überwachen. Meine Transparenzregeln findest Du hier.

Hinweis: Mir ist es leider nicht möglich, Spendenbescheinigungen auszustellen, die steuerlich geltend gemacht werden können.

Die Online-Spenden wickele ich über den Auftragsverarbeiter Fundraisingbox (Wikando GmbH) ab. Das garantiert für Euch Sicherheit beim Spenden und bedeutet für mich weniger Verwaltungsaufwand. Mehr Informationen findest Du hier.

Du kannst Deine Spende auch direkt überweisen

Kontoinhaber: Ebner Stolz

IBAN: DE92 6005 0101 0405 3107 66

BIC: SOLADEST600

Baden-Württembergische Bank Stuttgart

Wirtschaftlich Berechtigter: Marian Schreier

Bitte gib bei Spenden auf das Bankkonto immer Deine Adresse im Verwendungszweck an. Nur so kann ich Deine Spende zuordnen. Mit der Abgabe einer Spende erklärst Du, dass Du mit den Transparenzregeln und der Datenschutzerklärung einerstanden bist.

*Ebner Stolz begleitet demokratische Institutionen und Prozesse. Eine politische Meinungsbildung wird hierdurch nicht zum Ausdruck gebracht.