"Stadt neu denken!" gestartet

Am 25. Januar 2020 hat Marian Schreier die Kampagne "Stadt neu denken!" gestartet. Das Ziel: Auf einer interaktiven Plattform gemeinsam die besten Ideen für die Stadt entwickeln und mit diesen zur OB-Wahl antreten.

Ich weiß, dass meine Kandidatur im politischen Establishment einiges an Wirbel verursacht hat. Da heißt es: Mein Alter? Zu jung. Meine Erfahrung in Tengen? Zu hinterwäldlerisch. Eine Kampagne ohne Partei? Kaum möglich. So ist die konventionelle, die etablierte Sichtweise auf Oberbürgermeisterwahlkämpfe.

Dieses konventionelle Denken sortiert in Schubladen und fragt nicht nach der Substanz einer Idee. Und es ist das gleiche konventionelle Denken, das für den politischen Stillstand verantwortlich ist. Dafür, dass in der Stadt Stuttgart über 10.000 Wohnungen fehlen. Dafür, dass die Innenstadt weiter vom Autoverkehr belastet wird. Dafür, dass die Stadt bei der Eindämmung des Klimawandels nicht so schnell vorankommt, wie es geboten ist.

Die Herausforderungen, vor denen die Stadt Stuttgart steht, erlauben es nicht, dass wir in alten politischen Mustern verharren. Wir müssen gemeinsam Stadt neu denken. Dafür will ich der Stadt Stuttgart ein Angebot machen. Mit einer Kampagne, die auf Offenheit setzt, anstatt auf Hinterzimmer-Entscheidungen, auf Zusammenarbeit, anstatt auf politische Schubladen, auf Zuversicht, anstatt zu erklären, was alles nicht geht!

Offen, agil, digital, experimentierfreudig – jeder ist eingeladen mitzumachen. Lasst uns gemeinsam die besten Ideen für unser Stuttgart entwickeln!

Fangen wir an, Stadt neu zu denken!

Ich freue mich, dass wir am 25. Januar 2020 eine erfolgreiche Auftaktveranstaltung erlebt haben. Die vollständige Rede findest Du im Video:

 

Schreib den ersten Kommentar

Bitte schau ihn Deinen E-Mails nach, um Deinen Account zu aktivieren.